Saisonale Aktionen: Das Leben geht weiter?

Es scheint, dass die durch CPP verursachte Flaute endlich vorbei ist, die Marketingabteilungen der Betreiber "erwachten" und begannen mit neuer Kraft für den immer schwer fassbaren ARPU zu kämpfen.

MTS: Rabatt im Intranet gegen eine monatliche Gebühr und Einstellung von "Unlimited Weekends"

Fangen wir mit etwas Angenehmem an. Ab heute (30. Juni) haben glückliche Abonnenten des „First“-Tarifplans Zugriff auf den Dienst „MTS-Nummern“. Eine detaillierte Beschreibung des Aktionsdienstes ist auf der MTS-Website verfügbar. Der Kern des Angebots ist ein Rabatt von 50% auf alle Anrufe im Internet (an MTS-Abonnenten) innerhalb der Heimatregion für eine monatliche Gebühr von 50 Rubel. 80 Kop. pro Monat (5 Cent exkl. MwSt. pro Tag). Die Kosten für die Verbindung des Dienstes betragen 17 Rubel. ($0,5 ohne MwSt.), Trennung ist kostenlos. Das Wichtigste an der Aktion: Der Rabatt von 50 % gilt auch für die Verbindungskosten. Was im Allgemeinen ganz logisch ist: Ohne dies würde der Preis der ersten Gesprächsminute völlig unmenschlich aussehen. Nach dem Anschließen des Rabatts erhalten wir die folgenden Parameter des ausgehenden lokalen Intranets: Die erste Gesprächsminute beträgt 3 Rubel. 05 Kopeken, die zweite und alle folgenden - 1 Rubel. 18 Kop. Es scheint sogar billiger zu sein als Jeans 007 (bei einer Gesprächsdauer von mehr als zwei Minuten), aber ein Vergleich wird aufgrund zu unterschiedlicher Parameter nicht möglich sein: Es gibt keine Abonnementgebühr bei 007, es wird nach dem ersten sekundengenau abgerechnet Minute und 7 Cent ohne CCD gelten für alle Intranetgespräche, auch in andere Regionen. Aber 50% Rabatt in "Erster" gilt auch für "Favoritennummern", also berücksichtigen Sie entsprechend Ihrem Kommunikationsprofil. Allein die Tatsache, dass sich der neue Tarif (allerdings mit einer zusätzlichen monatlichen Gebühr) als vergleichbar mit dem alten herausstellte, ist ermutigend.

Handgemalt auf Leinwand

Es ist offensichtlich, dass der "MTS-Nummern"-Rabatt unter anderem darauf ausgerichtet ist, aktiv kommunizierende MTS-Benutzer in den "Ersten"-Tarifplan zu "ziehen", und in Ermangelung von Freunden/Kollegen/Verwandten in den Regionen, Der Übergang sieht logisch aus für diejenigen, die gerne länger als anderthalb bis zwei Minuten sprechen.

Schlimmere Neuigkeiten sind die Anpassung von "Unlimited Weekends" (jetzt - "Weekends"). Sehen Sie hier kurz die Details: Die Kosten für den Service wurden um das Zweifache gesenkt (jetzt 32 Rubel 17 Kopeken anstelle der vorherigen 67 Rubel 39 Kopeken pro Woche), aber "Unlimited Weekends" werden zu "MTS Unlimited Weekends". - Nur lokale Intranet-Anrufe (an MTS-Telefone in der Heimatregion). Abonnenten der TP "Profi", die alle Sommer-"Unlimited Weekends" im Voraus bezahlt haben, können diesen Service noch bis zum 27. August in vollem Umfang nutzen.

Die Verwandlung der „Unbegrenzten Kutsche“ in einen „Intranet-Kürbis“ findet am kommenden Wochenende (8. Juli) statt und „First“-Abonnenten sollten dies nicht vergessen. Wie wir wissen, funktioniert in diesem TP die automatische Verlängerung des "Unlimited Weekend", und für Urlauber in Sommerhäusern ohne Internet kann sich das Einsetzen von kostenpflichtigen Anrufen als unangenehme Überraschung herausstellen. Bleibt zu hoffen, dass an alle diese Abonnenten eine entsprechende SMS-Warnung verschickt wird.

Zusammenfassung - MTS verfolgt nach wie vor eine klare Politik der Intranet-Einschränkungen bei allen Werbeaktionen und saisonalen Angeboten. Unter Berücksichtigung der erhöhten Kosten der Verbindung könnte es nicht anders sein. Was "Arbeit am ARPU" betrifft, ist auch hier alles klar: "Wochenenden" 4,48 $ + "MTS-Nummern" 1,77 $ + "Nachtgespräche" (mehr dazu unten) 4,48 $ = 10,73 $ (308 Rubel) pro Monat mit Mehrwertsteuer. So viel muss ein Abonnent von Pervy für das Recht bezahlen, alle Rabatte für diesen Tarifplan zu nutzen. Übrigens: Laut offiziellen MTS-Daten betrug der durchschnittliche ARPU eines russischen Jeans-Abonnenten im ersten Quartal dieses Jahres genau 4 US-Dollar. Es ist unwahrscheinlich, dass alle Abonnenten ständig alle verfügbaren Rabatte / Werbeaktionen nutzen werden, aber die allgemeine Marketingideologie ist klar. In gleicher Weise gibt es eine gute Tradition der automatischen Verlängerung verbundener bezahlter Rabatte ("Weekends" und "Night Talks"), da der Abonnent sonst plötzlich im Trubel der Dinge vergisst zu bezahlen und ohne die zurückbleibt notwendiger Service?

"Nachtgespräche" - bisher nach unbestätigten Daten. Für 32 Rubel. 17 Kopeken (0,95 USD ohne MwSt.) pro Woche nutzen wir von Montag bis Freitag von 00:00 bis 08:00 Uhr kostenlose ausgehende Anrufe im Netz in MTS. Natürlich in Ihrer Region. Natürlich nur für Abonnenten der „Ersten“ – wer würde das bezweifeln. Die Einschränkung "Montag-Freitag" ist durchaus verständlich: Es ist nicht gut, kostenpflichtige Dienste zu überschneiden, Sie müssen dem Abonnenten die Möglichkeit geben, zwischen "Night Calls" und "Unlimited Weekends" zu wählen. Nun, oder bei Schwierigkeiten mit der Wahl, für beide Dienste zu bezahlen.

MegaFon-Moskau: bereits traditionelle "Weiße Nächte"

Wir sehen uns die Ankündigung auf der Website des Betreibers kurz an: unbegrenztes Intranet (natürlich das Intranet - die Verbindung schläft nicht) von 00:00 bis 08:00 Uhr für eine Abonnementgebühr von 100 Rubel. im Monat. Etwas billiger als MTS "Night Talk" (129 Rubel), aber nicht radikal. Aber „Weiße Nächte“ verkehren an allen Wochentagen und nicht nur an Wochentagen, was schon viel angenehmer ist. Sie können "Nights" an jedem Tag bis zum 31. August aktivieren, der Dienst steht Abonnenten aller Tarifpläne (einschließlich Vertrag und Archiv) zur Verfügung. Ein leichter Anstieg des ARPU versteht sich von selbst, aber es ist nicht ganz klar, warum MegaFon die Werbemittel nicht nutzen wollte, um Abonnenten von "alten" Tarifen wegzulocken, die für den Betreiber ungünstig sind. Schauen wir uns neue Initiativen dieses Betreibers an (laut einigen Berichten morgen), vielleicht wird etwas klar.

Saisonale Aktionen: Das Leben geht weiter?

Es scheint, dass die durch CPP verursachte Flaute endlich vorbei ist, die Marketingabteilungen der Betreiber "erwachten" und begannen mit neuer Kraft für den immer schwer fassbaren ARPU zu kämpfen.

MTS: Rabatt im Intranet gegen eine monatliche Gebühr und Einstellung von "Unlimited Weekends"

Fangen wir mit etwas Angenehmem an. Ab heute (30. Juni) haben glückliche Abonnenten des „First“-Tarifplans Zugriff auf den Dienst „MTS-Nummern“. Eine detaillierte Beschreibung des Aktionsdienstes ist auf der MTS-Website verfügbar. Der Kern des Angebots ist ein Rabatt von 50% auf alle Anrufe im Internet (an MTS-Abonnenten) innerhalb der Heimatregion für eine monatliche Gebühr von 50 Rubel. 80 Kop. pro Monat (5 Cent exkl. MwSt. pro Tag). Die Kosten für die Verbindung des Dienstes betragen 17 Rubel. ($0,5 ohne MwSt.), Trennung ist kostenlos. Das Wichtigste an der Aktion: Der Rabatt von 50 % gilt auch für die Verbindungskosten. Was im Allgemeinen ganz logisch ist: Ohne dies würde der Preis der ersten Gesprächsminute völlig unmenschlich aussehen. Nach dem Anschließen des Rabatts erhalten wir die folgenden Parameter des ausgehenden lokalen Intranets: Die erste Gesprächsminute beträgt 3 Rubel. 05 Kopeken, die zweite und alle folgenden - 1 Rubel. 18 Kop. Es scheint sogar billiger zu sein als Jeans 007 (bei einer Gesprächsdauer von mehr als zwei Minuten), aber ein Vergleich wird aufgrund zu unterschiedlicher Parameter nicht möglich sein: Es gibt keine Abonnementgebühr bei 007, es wird nach dem ersten sekundengenau abgerechnet Minute und 7 Cent ohne CCD gelten für alle Intranetgespräche, auch in andere Regionen. Aber 50% Rabatt in "Erster" gilt auch für "Favoritennummern", also berücksichtigen Sie entsprechend Ihrem Kommunikationsprofil. Allein die Tatsache, dass sich der neue Tarif (allerdings mit einer zusätzlichen monatlichen Gebühr) als vergleichbar mit dem alten herausstellte, ist ermutigend.

Handgemalt auf Leinwand

Offenbar orientiert sich der „MTS-Rufnummern“-Rabatt unter anderem daran, aktiv kommunizierende MTS-Nutzer zum „Ersten“-Tarifplan zu „schleppen“, und bei Abwesenheit von Freunden/Kollegen/Verwandten in den Regionen den Übergang sieht logisch aus für diejenigen, die gerne länger als anderthalb bis zwei Minuten sprechen.

Schlimmere Neuigkeiten sind die Anpassung von "Unlimited Weekends" (ab jetzt - "Weekends"). Sehen Sie hier kurz die Details: Die Kosten für den Service wurden um das Zweifache gesenkt (jetzt 32 Rubel 17 Kopeken anstelle der vorherigen 67 Rubel 39 Kopeken pro Woche), aber "Unlimited Weekends" werden zu "MTS Unlimited Weekends". - Nur lokale Intranet-Anrufe (an MTS-Telefone in der Heimatregion). Abonnenten der TP "Profi", die alle Sommer-"Unlimited Weekends" im Voraus bezahlt haben, können diesen Service noch bis zum 27. August in vollem Umfang nutzen.

Die Verwandlung der „Unbegrenzten Kutsche“ in einen „Intranet-Kürbis“ findet am kommenden Wochenende (8. Juli) statt und „First“-Abonnenten sollten dies nicht vergessen. Wie wir wissen, funktioniert in diesem TP die automatische Verlängerung des "Unlimited Weekend", und für Urlauber in Sommerhäusern ohne Internet kann sich das Einsetzen von kostenpflichtigen Anrufen als unangenehme Überraschung herausstellen. Bleibt zu hoffen, dass an alle diese Abonnenten eine entsprechende SMS-Warnung verschickt wird.

Zusammenfassung - MTS verfolgt nach wie vor eine klare Politik der Intranet-Einschränkungen bei allen Werbeaktionen und saisonalen Angeboten. Unter Berücksichtigung der erhöhten Kosten der Verbindung könnte es nicht anders sein. Was "Arbeit am ARPU" betrifft, ist auch hier alles klar: "Wochenenden" 4,48 $ + "MTS-Nummern" 1,77 $ + "Nachtgespräche" (mehr dazu unten) 4,48 $ = 10,73 $ (308 Rubel) pro Monat mit Mehrwertsteuer. So viel muss ein Abonnent von Pervy für das Recht bezahlen, alle Rabatte für diesen Tarifplan zu nutzen. Übrigens: Laut offiziellen MTS-Daten betrug der durchschnittliche ARPU eines russischen Jeans-Abonnenten im ersten Quartal dieses Jahres genau 4 US-Dollar. Es ist unwahrscheinlich, dass alle Abonnenten ständig alle verfügbaren Rabatte / Werbeaktionen nutzen werden, aber die allgemeine Marketingideologie ist klar. In gleicher Weise gibt es eine gute Tradition der automatischen Verlängerung verbundener bezahlter Rabatte ("Weekends" und "Night Talks"), da der Abonnent sonst plötzlich im Trubel der Dinge vergisst zu bezahlen und ohne die zurückbleibt notwendiger Service?

"Nachtgespräche" - bisher nach unbestätigten Daten. Für 32 Rubel. 17 Kopeken (0,95 USD ohne MwSt.) pro Woche nutzen wir von Montag bis Freitag von 00:00 bis 08:00 Uhr kostenlose ausgehende Anrufe im Netz in MTS. Natürlich in Ihrer Region. Natürlich nur für Abonnenten der „Ersten“ – wer würde das bezweifeln. Die Einschränkung "Montag-Freitag" ist durchaus verständlich: Es ist nicht gut, kostenpflichtige Dienste zu überschneiden, Sie müssen dem Abonnenten die Möglichkeit geben, zwischen "Night Calls" und "Unlimited Weekends" zu wählen. Nun, oder bei Schwierigkeiten mit der Wahl, für beide Dienste zu bezahlen.

MegaFon-Moskau: bereits traditionelle "Weiße Nächte"

Wir sehen uns die Ankündigung auf der Website des Betreibers kurz an: unbegrenztes Intranet (natürlich das Intranet - die Verbindung schläft nicht) von 00:00 bis 08:00 Uhr für eine Abonnementgebühr von 100 Rubel. im Monat. Etwas billiger als MTS "Night Talk" (129 Rubel), aber nicht radikal. Aber „Weiße Nächte“ verkehren an allen Wochentagen und nicht nur an Wochentagen, was schon viel angenehmer ist. Sie können "Nights" an jedem Tag bis zum 31. August aktivieren, der Dienst steht Abonnenten aller Tarifpläne (einschließlich Vertrag und Archiv) zur Verfügung. Ein leichter Anstieg des ARPU versteht sich von selbst, aber es ist nicht ganz klar, warum MegaFon die Werbemittel nicht nutzen wollte, um Abonnenten von "alten" Tarifen wegzulocken, die für den Betreiber ungünstig sind. Schauen wir uns neue Initiativen dieses Betreibers an (laut einigen Berichten morgen), vielleicht wird etwas klar.

Saisonale Aktionen: Das Leben geht weiter?

Es scheint, dass die durch CPP verursachte Flaute endlich vorbei ist, die Marketingabteilungen der Betreiber "erwachten" und begannen mit neuer Kraft für den immer schwer fassbaren ARPU zu kämpfen.

MTS: Rabatt im Intranet gegen eine monatliche Gebühr und Einstellung von "Unlimited Weekends"

Fangen wir mit etwas Angenehmem an. Ab heute (30. Juni) haben glückliche Abonnenten des „First“-Tarifplans Zugriff auf den Dienst „MTS-Nummern“. Eine detaillierte Beschreibung des Aktionsdienstes ist auf der MTS-Website verfügbar. Der Kern des Angebots ist ein Rabatt von 50% auf alle Anrufe im Internet (an MTS-Abonnenten) innerhalb der Heimatregion für eine monatliche Gebühr von 50 Rubel. 80 Kop. pro Monat (5 Cent exkl. MwSt. pro Tag). Die Kosten für die Verbindung des Dienstes betragen 17 Rubel. ($0,5 ohne MwSt.), Trennung ist kostenlos. Das Wichtigste an der Aktion: Der Rabatt von 50 % gilt auch für die Verbindungskosten. Was im Allgemeinen ganz logisch ist: Ohne dies würde der Preis der ersten Gesprächsminute völlig unmenschlich aussehen. Nach dem Anschließen des Rabatts erhalten wir die folgenden Parameter des ausgehenden lokalen Intranets: Die erste Gesprächsminute beträgt 3 Rubel. 05 Kopeken, die zweite und alle folgenden - 1 Rubel. 18 Kop. Es scheint sogar billiger zu sein als Jeans 007 (bei einer Gesprächsdauer von mehr als zwei Minuten), aber ein Vergleich wird aufgrund zu unterschiedlicher Parameter nicht möglich sein: Es gibt keine Abonnementgebühr bei 007, es wird nach dem ersten sekundengenau abgerechnet Minute und 7 Cent ohne CCD gelten für alle Intranetgespräche, auch in andere Regionen. Aber 50% Rabatt in "Erster" gilt auch für "Favoritennummern", also berücksichtigen Sie entsprechend Ihrem Kommunikationsprofil. Allein die Tatsache, dass sich der neue Tarif (allerdings mit einer zusätzlichen monatlichen Gebühr) als vergleichbar mit dem alten herausstellte, ist ermutigend.

Handgemalt auf Leinwand

Es ist offensichtlich, dass der "MTS-Nummern"-Rabatt unter anderem darauf ausgerichtet ist, aktiv kommunizierende MTS-Benutzer in den "Ersten"-Tarifplan zu "ziehen", und in Ermangelung von Freunden/Kollegen/Verwandten in den Regionen, Der Übergang sieht logisch aus für diejenigen, die gerne länger als anderthalb bis zwei Minuten sprechen.

Schlimmere Neuigkeiten sind die Anpassung von "Unlimited Weekends" (jetzt - "Weekends"). Sehen Sie hier kurz die Details: Die Kosten für den Service wurden um das Zweifache gesenkt (jetzt 32 Rubel 17 Kopeken anstelle der vorherigen 67 Rubel 39 Kopeken pro Woche), aber "Unlimited Weekends" werden zu "MTS Unlimited Weekends". - Nur lokale Intranet-Anrufe (an MTS-Telefone in der Heimatregion). Abonnenten der TP "Profi", die alle Sommer-"Unlimited Weekends" im Voraus bezahlt haben, können diesen Service noch bis zum 27. August in vollem Umfang nutzen.

Die Verwandlung der „Unbegrenzten Kutsche“ in einen „Intranet-Kürbis“ findet am kommenden Wochenende (8. Juli) statt und „First“-Abonnenten sollten dies nicht vergessen. Wie wir wissen, funktioniert in diesem TP die automatische Verlängerung des "Unlimited Weekend", und für Urlauber in Sommerhäusern ohne Internet kann sich das Einsetzen von kostenpflichtigen Anrufen als unangenehme Überraschung herausstellen. Bleibt zu hoffen, dass an alle diese Abonnenten eine entsprechende SMS-Warnung verschickt wird.

Zusammenfassung - MTS verfolgt nach wie vor eine klare Politik der Intranet-Einschränkungen bei allen Werbeaktionen und saisonalen Angeboten. Unter Berücksichtigung der erhöhten Kosten der Verbindung könnte es nicht anders sein. Was "Arbeit am ARPU" betrifft, ist auch hier alles klar: "Wochenenden" 4,48 $ + "MTS-Nummern" 1,77 $ + "Nachtgespräche" (mehr dazu unten) 4,48 $ = 10,73 $ (308 Rubel) pro Monat mit Mehrwertsteuer. So viel muss ein Abonnent von Pervogo zahlen, um das Recht zu erhalten, alle Rabatte für diesen Tarifplan zu nutzen. Übrigens: Laut offiziellen MTS-Daten betrug der durchschnittliche ARPU eines russischen Jeans-Abonnenten im ersten Quartal dieses Jahres genau 4 US-Dollar. Es ist unwahrscheinlich, dass alle Abonnenten ständig alle verfügbaren Rabatte / Werbeaktionen nutzen werden, aber die allgemeine Marketingideologie ist klar. In gleicher Weise gibt es eine gute Tradition der automatischen Verlängerung verbundener bezahlter Rabatte ("Weekends" und "Night Talks"), da der Abonnent sonst plötzlich im Trubel der Dinge vergisst zu bezahlen und ohne die zurückbleibt notwendiger Service?

"Nachtgespräche" - bisher nach unbestätigten Daten. Für 32 Rubel. 17 Kopeken (0,95 USD ohne MwSt.) pro Woche nutzen wir von Montag bis Freitag von 00:00 bis 08:00 Uhr kostenlose ausgehende Anrufe im Netz in MTS. Natürlich in Ihrer Region. Natürlich nur für Abonnenten der „Ersten“ – wer würde das bezweifeln. Die Einschränkung "Montag-Freitag" ist durchaus verständlich: Es ist nicht gut, kostenpflichtige Dienste zu überschneiden, Sie müssen dem Abonnenten die Möglichkeit geben, zwischen "Night Calls" und "Unlimited Weekends" zu wählen. Nun, oder bei Schwierigkeiten mit der Wahl, für beide Dienste zu bezahlen.

MegaFon-Moskau: bereits traditionelle "Weiße Nächte"

Wir sehen uns die Ankündigung auf der Website des Betreibers kurz an: unbegrenztes Intranet (natürlich das Intranet - die Verbindung schläft nicht) von 00:00 bis 08:00 Uhr für eine Abonnementgebühr von 100 Rubel. im Monat. Etwas billiger als MTS "Night Talk" (129 Rubel), aber nicht radikal. Aber „Weiße Nächte“ verkehren an allen Wochentagen und nicht nur an Wochentagen, was schon viel angenehmer ist. Sie können "Nights" an jedem Tag bis zum 31. August aktivieren, der Dienst steht Abonnenten aller Tarifpläne (einschließlich Vertrag und Archiv) zur Verfügung. Ein leichter Anstieg des ARPU versteht sich von selbst, aber es ist nicht ganz klar, warum MegaFon die Werbemittel nicht nutzen wollte, um Abonnenten von "alten" Tarifen wegzulocken, die für den Betreiber ungünstig sind. Schauen wir uns neue Initiativen dieses Betreibers an (laut einigen Berichten morgen), vielleicht wird etwas klar.

Saisonale Aktionen: Das Leben geht weiter?

Es scheint, dass die durch CPP verursachte Flaute endlich vorbei ist, die Marketingabteilungen der Betreiber "erwachten" und begannen mit neuer Kraft für den immer schwer fassbaren ARPU zu kämpfen.

MTS: Rabatt im Intranet gegen eine monatliche Gebühr und Einstellung von "Unlimited Weekends"

Fangen wir mit etwas Angenehmem an. Ab heute (30. Juni) haben glückliche Abonnenten des „First“-Tarifplans Zugriff auf den Dienst „MTS-Nummern“. Eine detaillierte Beschreibung des Aktionsdienstes ist auf der MTS-Website verfügbar. Der Kern des Angebots ist ein Rabatt von 50% auf alle Anrufe im Internet (an MTS-Abonnenten) innerhalb der Heimatregion für eine monatliche Gebühr von 50 Rubel. 80 Kop. pro Monat (5 Cent exkl. MwSt. pro Tag). Die Kosten für die Verbindung des Dienstes betragen 17 Rubel. ($0,5 ohne MwSt.), Trennung ist kostenlos. Das Wichtigste an der Aktion: Der Rabatt von 50 % gilt auch für die Verbindungskosten. Was im Allgemeinen ganz logisch ist: Ohne dies würde der Preis der ersten Gesprächsminute völlig unmenschlich aussehen. Nach dem Anschließen des Rabatts erhalten wir die folgenden Parameter des ausgehenden lokalen Intranets: Die erste Gesprächsminute beträgt 3 Rubel. 05 Kopeken, die zweite und alle folgenden - 1 Rubel. 18 Kop. Es scheint sogar billiger zu sein als Jeans 007 (bei einer Gesprächsdauer von mehr als zwei Minuten), aber ein Vergleich wird aufgrund zu unterschiedlicher Parameter nicht möglich sein: Es gibt keine Abonnementgebühr bei 007, es wird nach dem ersten sekundengenau abgerechnet Minute und 7 Cent ohne CCD gelten für alle Intranetgespräche, auch in andere Regionen. Aber 50% Rabatt in "Erster" gilt auch für "Favoritennummern", also berücksichtigen Sie entsprechend Ihrem Kommunikationsprofil. Allein die Tatsache, dass sich der neue Tarif (allerdings mit einer zusätzlichen monatlichen Gebühr) als vergleichbar mit dem alten herausstellte, ist ermutigend.

Handgemalt auf Leinwand Handgemalt auf Leinwand

Es ist offensichtlich, dass der "MTS-Nummern"-Rabatt unter anderem darauf ausgerichtet ist, aktiv kommunizierende MTS-Benutzer in den "Ersten"-Tarifplan zu "ziehen", und in Ermangelung von Freunden/Kollegen/Verwandten in den Regionen, Der Übergang sieht logisch aus für diejenigen, die gerne länger als anderthalb bis zwei Minuten sprechen.

Schlimmere Neuigkeiten sind die Anpassung von "Unlimited Weekends" (jetzt - "Weekends"). Sehen Sie hier kurz die Details: Die Kosten für den Service wurden um das Zweifache gesenkt (jetzt 32 Rubel 17 Kopeken anstelle der vorherigen 67 Rubel 39 Kopeken pro Woche), aber "Unlimited Weekends" werden zu "MTS Unlimited Weekends". - Nur lokale Intranet-Anrufe (an MTS-Telefone in der Heimatregion). Abonnenten der TP "Profi", die alle Sommer-"Unlimited Weekends" im Voraus bezahlt haben, können diesen Service noch bis zum 27. August in vollem Umfang nutzen.

Die Verwandlung der „Unbegrenzten Kutsche“ in einen „Intranet-Kürbis“ findet am kommenden Wochenende (8. Juli) statt und „First“-Abonnenten sollten dies nicht vergessen. Wie wir wissen, funktioniert in diesem TP die automatische Verlängerung des "Unlimited Weekend", und für Urlauber in Sommerhäusern ohne Internet kann sich das Einsetzen von kostenpflichtigen Anrufen als unangenehme Überraschung herausstellen. Bleibt zu hoffen, dass an alle diese Abonnenten eine entsprechende SMS-Warnung verschickt wird.

Zusammenfassung - MTS verfolgt nach wie vor eine klare Politik der Intranet-Einschränkungen bei allen Werbeaktionen und saisonalen Angeboten. Unter Berücksichtigung der erhöhten Kosten der Verbindung könnte es nicht anders sein. Was "Arbeit am ARPU" betrifft, ist auch hier alles klar: "Wochenenden" 4,48 $ + "MTS-Nummern" 1,77 $ + "Nachtgespräche" (mehr dazu unten) 4,48 $ = 10,73 $ (308 Rubel) pro Monat mit Mehrwertsteuer. So viel muss ein Abonnent von Pervy für das Recht bezahlen, alle Rabatte für diesen Tarifplan zu nutzen. Übrigens: Laut offiziellen MTS-Daten betrug der durchschnittliche ARPU eines russischen Jeans-Abonnenten im ersten Quartal dieses Jahres genau 4 US-Dollar. Es ist unwahrscheinlich, dass alle Abonnenten ständig alle verfügbaren Rabatte / Werbeaktionen nutzen werden, aber die allgemeine Marketingideologie ist klar. In gleicher Weise gibt es eine gute Tradition der automatischen Verlängerung verbundener bezahlter Rabatte ("Weekends" und "Night Talks"), da der Abonnent sonst plötzlich im Trubel der Dinge vergisst zu bezahlen und ohne die zurückbleibt notwendiger Service?

"Nachtgespräche" - bisher nach unbestätigten Daten. Für 32 Rubel. 17 Kopeken (0,95 USD ohne MwSt.) pro Woche nutzen wir von Montag bis Freitag von 00:00 bis 08:00 Uhr kostenlose ausgehende Anrufe im Netz in MTS. Natürlich in Ihrer Region. Natürlich nur für Abonnenten der „Ersten“ – wer würde das bezweifeln. Die Einschränkung "Montag-Freitag" ist durchaus verständlich: Es ist nicht gut, kostenpflichtige Dienste zu überschneiden, Sie müssen dem Abonnenten die Möglichkeit geben, zwischen "Night Calls" und "Unlimited Weekends" zu wählen. Nun, oder bei Schwierigkeiten mit der Wahl, für beide Dienste zu bezahlen.

MegaFon-Moskau: bereits traditionelle "Weiße Nächte"

Wir sehen uns die Ankündigung auf der Website des Betreibers kurz an: unbegrenztes Intranet (natürlich das Intranet - die Verbindung schläft nicht) von 00:00 bis 08:00 Uhr für eine Abonnementgebühr von 100 Rubel. im Monat. Etwas billiger als MTS "Night Talk" (129 Rubel), aber nicht radikal. Aber „Weiße Nächte“ verkehren an allen Wochentagen und nicht nur an Wochentagen, was schon viel angenehmer ist. Sie können "Nights" an jedem Tag bis zum 31. August aktivieren, der Dienst steht Abonnenten aller Tarifpläne (einschließlich Vertrag und Archiv) zur Verfügung. Ein leichter Anstieg des ARPU versteht sich von selbst, aber es ist nicht ganz klar, warum MegaFon die Werbemittel nicht nutzen wollte, um Abonnenten von "alten" Tarifen wegzulocken, die für den Betreiber ungünstig sind. Schauen wir uns neue Initiativen dieses Betreibers an (laut einigen Berichten morgen), vielleicht wird etwas klar.